Anorexia nervosa (Anorexie; s. ICD-10: F50.0) ist eine Form von Essstörung (s. Essstörungen). Anorexia nervosa (Anorexie) wird auch als “Magersucht” bezeichnet.

Merkmale der Anorexia nervosa (vgl. ICD-10-Online-Dokumentation):
– Die Anorexia nervosa bzw. Anorexie ist durch einen absichtlich selbst herbeigeführten oder aufrechterhaltenen Gewichtsverlust charakterisiert (oft massives Untergewicht, in Extremfällen bis hin zum Verhungern).
– Striktes Fasten, Nahrung wird nur in kleinsten Mengen aufgenommen.
– Eingeschränkte Nahrungsauswahl, übertriebene körperliche Aktivitäten, selbstinduziertes Erbrechen und Abführen sowie Gebrauch von Appetitzüglern und Diuretika
– Am häufigsten ist die Anorexie bei heranwachsenden Mädchen und jungen Frauen; heranwachsende Jungen und junge Männer, Kinder vor der Pubertät und Frauen bis zur Menopause können ebenfalls betroffen sein.
– Anorexia nervosa ist mit einer spezifischen Psychopathologie verbunden, wobei die Angst vor einem dicken Körper und einer schlaffen Körperform als eine tiefverwurzelte überwertige Idee besteht und die Betroffenen eine sehr niedrige Gewichtsschwelle für sich selbst festlegen.
– Es liegt meist Unterernährung unterschiedlichen Schweregrades vor, die sekundär zu endokrinen und metabolischen Veränderungen und zu körperlichen Funktionsstörungen führt.
– Hohe Sterblichkeit (durch Stoffwechsel- bzw. Körperversagen oder Suizid).

Therapieempfehlungen:
– Wenn ein Mindest-Körpergewicht unterschritten ist, kann Lebensgefahr bestehen. Die Behandlung erfolgt dann zunächst in einer Intensivstation (“Aufpäppeln”).
– Ist ein Mindestgewicht und somit die Therapiefähigkeit hergestellt (z.B. ein BMI von 14-15), erfolgt die eigentliche mehrmonatige Therapie in einer spezialisierten Einrichtung (s. Übersichtstabelle).
Über Art, Umfang und Dauer dieser Therapie entscheidet die behandelnde Einrichtung individuell gemeinsam mit dem Klienten.
– In der Regel schließt sich daran eine Phase an, in der der Betroffene wieder zu Hause wohnt, aber noch regelmäßig ambulant in einer Klinik betreut wird. In dieser Phase spielen psychiatrische Rehabilitation und Sebsthilfegruppen eine wichtige Rolle.
– Entscheidend für den Erfolg bei Essstörungen sind die möglichst enge Verzahnung aller genannten Phasen und regelmäßige Psychotherapie.
– Familientherapie, systemische Therapie
– begleitend Hypnotherapie.

Die Ursachen aller Essstörungen liegen oft in psychosozialen Konflikten, die oft seit der frühen Kindheit bestehen. Oft sind essgestörte Kinder “Symptomträger der Familie”, d.h. sie tragen Konflikte aus, die in der gesamten Famile bestehen. In diesem Fall sollte die gesamte Familie in die Therapie mit einbezogen werden.
Aktuelle Konflikte (z.B. in der Partnerschaft) sind vielfach nur typgleiche Folgekonflikte.

Hypnotherapie ist in der Lage, mittels des Verfahrens der Regression in frühere Lebensphasen, insbesondere auch in die Kindheit, zurückzugehen. Dadurch können oftmals die Ursachen der Essstörungen gefunden und gezielt aufgelöst werden.

Nutzen Sie Hypnotherapie bei Anorexie also insbesondere dann, wenn Sie vermuten, dass die Ursachen Ihrer Essstörung in psychosozialen Konflikten liegen.

Hypnotherapie lässt sich bei allen Essstörungen gut mit anderen (auch mit allen kassenfinanzierten) Psychotherapien kombinieren. Machen Sie z.B. eine durchgehende Verhaltenstherapie, und kommen Sie, in Absprache mit Ihren Ärzten und Therapeuten, zusätzlich punktuell zu uns zur Hypnotherapie!

Literatur:
– Internet-Lexikon DocCheck Flexikon
– Wikipedia

 


QUELLENNACHWEIS:

Text: Anorexia nervosa.
Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum

Stichworte: anorexie, anorexie hypnose, anorexie münchen, anorexie hypnose münchen, anorexia nervosa, anorexia nervosa hypnose, anorexia nervosa münchen, anorexia nervosa hypnose münchen, essstörung, essstörung hypnose, essstörung münchen, essstörung hypnose münchen, esstörung, esstörung hypnose, esstörung münchen, esstörung hypnose münchen, essstörungen, essstörungen hypnose, essstörungen münchen, essstörungen hypnose münchen, esstörungen, esstörungen münchen, esstörungen münchen, esstörungen hypnose münchen, magersucht, magersucht hypnose, magersucht münchen, magersucht hypnose münchen, hypnose, hypnose münchen, hypnotherapie, hypnotherapie münchen, hypnosetherapie, hypnosetherapie münchen, coaching, coaching münchen, business coaching, business coaching münchen, personal coaching, personal coaching münchen