Bewegungsstörungen sind Störungen der Bewegungs- und Haltungsregulation aller Arten. Die Ursache von Bewegungsstörungen liegt in der Regualation des zentralen Nervensystems (ZNS) (s. das Internet-Lexikon DocCheck Flexikon).

Bewegungsstörungen können rein neurologische Ursachen haben. Sie können jedoch auch durch psychische Geschehnisse ausgelöst werden (s. Psychosomatik).

Psychosomatisch begründete Bewegungsstörungen werden oft lange Zeit fehldiagnostiziert. PatientInnen wollen vielfach nicht anerkennen, dass ihre Erkrankung seelischen Ursprungs ist (s. Psychosomatik).

Bewegungsstörungen können nur dann psychotherapeutisch behandelt werden, wenn sie einen seelischen (psychischen) Hintergrund haben, also wenn sie psychomotorisch sind (s. psychomotorische Störungen).

Psychisch begründete Bewegungsstörungen können insbesondere bei den folgenden Erkrankungen auftreten:
Dissoziative Störungen (s. ICD-10: F44.4 dissoziative Bewegungsstörungen)
Somatisierungsstörung (s. ICD-10: F45.0).

Bei allen psychosomatischen Erkrankungen kann Hypnotherapie sehr hilfreich sein (s. Psychosomatik).

Literatur:
– Internet-Lexikon DocCheck Flexikon

 


QUELLENNACHWEIS:

Text: Bewegungsstörungen.
Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum

Stichworte: bewegungsstörung, bewegungsstörung hypnose, bewegungsstörung münchen, bewegungsstörung hypnose münchen, bewegungsstörungen, bewegungsstörungen hypnose, bewegungsstörungen münchen, bewegungsstörungen hypnose münchen, motorische störung, motorische störung hypnose, motorische störung münchen, motorische störung hypnose münchen, motorische störungen, motorische störungen hypnose, motorische störungen münchen, motorische störungen hypnose münchen, hypnose, hypnose münchen, hypnotherapie, hypnotherapie münchen, hypnosetherapie, hypnosetherapie münchen, coaching, coaching münchen, business coaching, business coaching münchen, personal coaching, personal coaching münchen, psychosomatik, psychosomatik münchen