Entspannung ist das Gegenstück zu Anspannung. Anspannung und Entspannung sind zwei Pole, die sich gegenseitig bedingen und sich in allem, was man tut, in der Summe in etwa die Waage halten sollten: in ständigem Wechsel sollte der Anspannung Entspannung und der Entspannung Anspannung folgen.

In der heutigen Zeit ist jedoch das Lebenstempo, wie in keinem Zeitalter zuvor, durchgängig hoch, und es wird durch neue Technologien immer weiter erhöht. Dies hat zur Folge, dass die Menschen in zunehmend mehr Lebensbereichen Stress erfahren. Bereits unsere Kinder haben oftmals volle Terminkalender, stehen “unter Strom” und sind häufig überfordert.

Wenn die Anspannung jedoch dauerhaft die Entspannung überwiegt und es kaum noch zu ausreichend langer und ausreichend tiefer Entspannung kommt, wird der Sympathikus als aktivierender Teil des vegetativen (autonomen) Nervensystems dauerhaft überreizt. Dies kann schwere körperliche Folgen haben:

Der Sympathikus befähigt den Menschen in Belastungs- und Stresssituationen dazu, aktiv zu werden und kurzzeitig körperliche und geistige Höchstleistungen zu vollbringen: Durch Ausschüttung der Hormone Adrenalin und Noradrenalin schlägt das Herz schneller, die Blutgefäße verengen sich, Blutdruck und Atemfrequenz steigen, die Körpertemperatur erhöht sich, die Muskelspannung nimmt zu, Zucker- und Fettreserven werden mobilisiert, das Schmerzempfinden und die kognitiven Hirnaktivitäten sind reduziert. Im Extremfall ist der Körper in diesem Zustand “wie ein Hooligan im Kampfmodus” – oder eben bereit zum Überlebenskampf mit dem Löwen.

Durch diesen Mechanismus können kurzfristig ungeheure Energiereserven bereitgestellt werden, z.B. für die Flucht vor wilden Tieren oder in heutiger Zeit für einen 100-Meter-Lauf.

Ist der Sympathikus stark aktiviert, ist der Parasympathikustonus entsprechend gemindert, oder der Parasympathikus ist vollständig blockiert und somit ausgeschaltet. Der Parasympathikus kann dann seinen Aufgaben, z.B. die Muskeln wieder zu entspannen, die Blutgefäße weitzustellen (Vasodilatation), Blutdruck, Puls, Herzschlag und Atmung zu verlangsamen, die Körpertemperatur herunterzuregeln, die Verdauung anzukurbeln (Darmperistaltik), Körper- und Schmerzempfinden zu normalisieren, nicht nachkommen.

Wenn man auf Dauer einen Stoffwechsel wie vor einem 100-Meter-Lauf hat, kann dies zu Ängsten, Nervosität, Gereiztheit und Schlaflosigkeit, zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, zu Gedächtnis- und Lernproblemen, zu Leistungsminderung, zu einer Schwächung des Immunsystems und dadurch insgesamt zu einer verschlechterten Gesundheit führen.

Um so wichtiger ist gerade heutzutage die Kenntnis darüber, wie man sich entspannen kann. Wirksame Entspannungstechniken sind z.B. Autogenes Training, Muskelrelaxation nach Jacobson, Meditation und Yoga.

Entspannung kann die folgenden Wirkungen haben:

  • Erholung, Kraft-Schöpfen
  • Ressourcenerneuerung
  • Herstellen von Ausgeglichenheit und innerer Ruhe
  • Verringerung von Stress und Ängsten
  • Verringerung von Ärger und Frustration
  • Abnahme des Bluthochdrucks
  • Verbesserung der Blutwerte
  • Harmonisierung der Geist-Körper-Koordination
  • Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens.

Je besser Sie entspannen und loslassen können, um so leichter gehen Sie in hypnotische Trance und um so effektiver wird Hypnotherapie für Sie sein.

Literatur:
Wikipedia: Entspannungsverfahren
DocCheck Flexikon

 


QUELLENNACHWEIS:

Text: Entspannung (Entspannungstechniken, Entspannungsverfahren).
Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum

Stichworte: entspannung, entspannung hypnose, entspannung münchen, entspannung hypnose münchen, entspannungstraining, entspannungstraining hypnose, entspannungstraining münchen, entspannungstraining hypnose münchen, entspannungstechnik, entspannungstechnik münchen, entspannungstechnik münchen, entspannungstechniken, entspannungstechniken münchen, entspannungsverfahren, entspannungsverfahren hypnose, entspannungsverfahren münchen, entspannungsverfahren hypnose münchen, meditation, meditation hypnose, meditation münchen, meditation hypnose münchen, yoga, yoga münchen, autogenes training, autogenes training münchen, pilates, pilates münchen, muskelrelaxation, muskelrelaxation münchen, muskelrelaxation nach jacobson, muskelrelaxation nach jacobson münchen, erholung, erholung hypnose, erholung münchen, erholung hypnose münchen, wellness, wellness hypnose, wellness münchen, wellness hypnose münchen, hypnose, hypnose münchen, hypnotherapie, hypnotherapie münchen, hypnosetherapie, hypnosetherapie münchen, coaching, coaching münchen, business coaching, business coaching münchen, personal coaching, personal coaching münchen