Mobbing bezeichnet systematische psychische und ggf. auch physische Terrorisierung von ausgewählten einzelnen Personen, z.B. auch MitarbeiterInnen, mit dem Ziel, diese Personen emotional so zu verletzen und zu traumatisieren, dass sie eine bestimmte Menschengruppe, eine Wohngebäude, eine Gegend, ein Unternehmen und/oder sonstige soziale Systeme, aus denen man sie herausekeln möchte, verlassen.

Für das Mobbing am Arbeitsplatz gilt, dass die Vorgesetzten eines Unternehmens in ca. 50% der Fälle am Mobbing beteiligt sind.
Wenn ausschließlich unternehmenspolitische Aspekte und nicht persönliche Schwächen des Mobbing-Opfers Gründe für das Mobbing sind/waren, ist in der Regel keine Psychotherapie erforderlich.

Mobbing kann weitreichende negative Folgen für die Gesundheit sowie für die berufliche und private Situation des Opfers haben.
Folgen können u.a. starke Verunsicherung, Angst, negative Gefühle, Nervosität, Aggression, innerer Stress, Erschöpfung, Antriebslosigkeit, bis hin zu Niedergeschlagenheit, sozialem Rückzug, Depression, Suizidalität, Ohnmachtsgefühlen, Selbstzweifeln, Konzentrationsschwäche, Denkblockaden und Leistungsblockaden sein.
Mobbing kann zudem zu psychosomatischen Erkrankungen aller Arten führen.

Beruflich können aus Mobbing Kündigung, Versetzung, Krankheit, Erwerbsunfähigkeit, Dauerarbeitslosigkeit und/oder Frühverrentung des Opfers resultieren.

Eigentlich gehören die Täter und nicht die Mobbing-Opfer in Therapien.

Handlungs- Therapieempfehlungen für Mobbing-Opfer:
– Besuch von Selbstverteidigungs-, Rhetorik-, Kommunikations-, Sozialverhaltens- und Anti-Mobbing-Kursen
– Besuch von Kursen zur Steigerung des Selbstwerts und des Selbstbewusstseins
– Heilbehandlungen, Rehabilitationskuren
– Fortlaufende Psychotherapie (mit TherapeutInnen, die auf Mobbing spezialisiert sind → Situationsklärung, Entlastung, Ressourcenaufbau, Motivation)
– Hypnotherapie (Ressourcenaufbau, Regression zur Auffindung von Ursachen und Auslösern, Umbewertung, Motivation).

Ziele der Hypnotherapie bei Mobbing:
– Finden von Ursachen und Auslösern für das Mobbing durch Regression
– Auflösung und Heilung von alten Verletzungen und Traumatisierungen, die in der Gegenwart angreifbar machen
– Reduktion von innerem Stress
– Ressourcenaufbau: innere Stärke, Selbstwert, Selbstbewusstsein
– Umbewertung der aktuellen Situation
– Finden von alternativen Handlungsmöglichkeiten.

Hypnotherapie behandelt über Altersregression (s. Regression) in erster Linie die Ursachen, nicht die Symptome.

Nutzen Sie zusätzlich zur Hypnotherapie zur Symptombehandlung insbesondere auch die verfügbaren Beratungs-  und Trainingsveranstaltungen für Mobbingopfer, die in jeder größeren Stadt zahlreich angeboten werden.

Hypnotherapie lässt sich bei Mobbing und allgemein bei Traumatisierung gut mit anderen (auch mit allen kassenfinanzierten) Psychotherapien kombinieren.

Literatur:
– Internet-Lexikon DocCheck Flexikon
Wikipedia

 


QUELLENNACHWEIS:

Text: Mobbing
Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum

Stichworte: mobbing, mobbing hypnose, mobbing münchen, mobbing hypnose münchen, therapie mobbing, therapie mobbing hypnose, therapie mobbing münchen, therapie mobbing hypnose münchen, hypnose, hypnose münchen, hypnotherapie, hypnotherapie münchen, hypnosetherapie, hypnosetherapie münchen, coaching, coaching münchen, business coaching, business coaching münchen, personal coaching, personal coaching münchen, psychotherapie, psychotherapie münchen