Halluzination

Halluzinationen gehören zu den Wahrnehmungsstörungen. Halluzinationen sind Trugwahrnehmungen, denen kein entsprechender Außenreiz zugrundeliegt. Es werden die folgenden Arten von Halluzinationen unterschieden: - Optische Halluzinationen - Akustische Halluzinationen - Geruchshalluzinationen - Geschmackshalluzinationen - Taktile (haptische) Halluzinationen - Körperhalluzinationen (= Zönästhesie). Unterformen der optischen Halluzinationen: - Metamorphopsie: verzerrte Wahrnehmung von Dingen (Farben, Gegenständen) - Makropsie/Mikropsie: Gegenstände werden

Hauterkrankungen

  Hauterkrankungen bzw. Hautprobleme können die unterschiedlichsten Ursachen haben, auch psychische. Bitte lassen Sie Ihre Hauterkrankung bzw. Ihr Hautproblem zunächst ärztlich-dermatologisch abklären. Wenn Sie bei einer Hauterkrankung bzw. einem Hautproblem einen psychosomatischen Hintergrund vermuten, freuen wir uns, Sie bei uns zur Hypnotherapie begrüßen zu dürfen! Hypnotherapie lässt sich bei allen psychosomatischen Erkrankungen gut mit anderen

Heilung

  Heilung bezeichnet den Prozess hin von einer pathologischen Veränderung zu einem gesunden Ausgangszustand. Heilung kommt durch die Selbstheilungskräfte des Menschen zustande. TherapeutInnen können Hilfe zur Selbsthilfe geben, der eigentliche Anstoß zur Heilung muss von der/dem Betroffenen selbst ausgehen. Die Klientin/der Klient übernimmt die Verantwortung für die eigene Heilung immer selbst! Nicht jede Heilung geschieht

Herzschmerzen

  Herzschmerzen und sonstige Herzprobleme können organisch und/oder psychosomatisch sein (s. Psychosomatik). Wenn die Herzprobleme psychosomatisch sind, sind sie mit Hypnose behandelbar und können - bei erfüllten weiteren Voraussetzungen - in der ICD-10 u.a. unter den folgenden Kategorien diagnostiziert werden: 1. Hypochondrische Störung (ICD-10: F45.2) 2. Somatoforme autonome Funktionsstörung (ICD-10: F45.30) → ehemals Herzangst-Syndrom 3.

Hormonelle Störung

  Hormonelle Störungen können psychisch bedingt oder mitbedingt sein. Stress kann über Daueranspannung des vegetativen Nervensystems (s. vegetatives Nervensystem) sämtliche Organe und somit auch den gesamten Stoffwechsel (inklusive des Hormonstoffwechsels) negativ beeinflussen. Indem Hypnotherapie innere Stressoren durch Regression ud Körperarbeit auffindig macht und beseitigt, kann sie auch den Hormonstoffwechsel indirekt beeinflussen. Wenn Sie vermuten, dass

Hypnoseausbildung

  Das Hypnosis Center bietet regelmäßig Kurse an, in denen Sie sich zur Hypnotiseurin/zum Hypnotiseur ausbilden lassen können. Bleiben Sie über die Termine auf dem Laufenden, indem Sie jetzt unseren Newsletter bestellen.   QUELLENNACHWEIS: Text: Hypnoseausbildung. Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum Stichworte: ausbildung hypnose, ausbildung hypnose münchen, weiterbildung hypnose, weiterbildung hypnose

Hypnosetherapie

Hypnosetherapie (= Hypnotherapie, = Hypnosepsychotherapie) ist Therapie mit Hypnose, also therapeutisch eingesetzte Hypnose. Hypnose ist ein schlafähnlicher Zustand, aber kein Schlaf, denn der Geist ist wach, während der Körper tief entspannt ist. Informieren Sie sich im Internet kostenlos über die wichtigsten Grundbegriffe zur Hypnose: Hypnose: https://de.wikipedia.org/wiki/Hypnose Hypnotherapie: https://de.wikipedia.org/wiki/Hypnotherapie Hypnotische Trance: https://de.wikipedia.org/wiki/Hypnotische_Trance Facebook-Gruppe "hypnospirits": https://www.facebook.com/groups/1717060525213345/. Hypnosetherapie

Hypnosis-Babys

Hypnosis-Babys ist ein Projekt zur schmerzfreien Geburt in Hypnose (s. hypnosis-babys.de). Hypnosis-Babys (im engeren Sinne) ist ein deutschsprachiges, innovatives sechswöchiges Trainingsprogramm zur entspannten Vorbereitung auf eine sanfte, idealerweise schmerzfreie, natürliche Geburt mit Hypnose. Dieses Programm ist in erster Linie für werdende Mütter und ihre geburtsbegleitenden Helfer für die Anwendung zu Hause in einer ruhigen Umgebung

Hypochondrische Störung

  Die hypochondrische Störung (ICD-10: FF45.2)  gehört zu den psychosomatischen Erkrankungen (s. Psychosomatik). Merkmale der hypochondrischen Störung (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Vorherrschendes Kennzeichen ist eine beharrliche Beschäftigung mit der Möglichkeit, an einer oder mehreren schweren und fortschreitenden körperlichen Krankheiten zu leiden. - Die Patienten manifestieren anhaltende körperliche Beschwerden oder anhaltende Beschäftigung mit ihren körperlichen Phänomenen. -

Hypomanie

Hypomanie (ICD-10: F30.0) ist eine Form der affektive Störungen (s. affektive Störungen). Merkmale der Hypomanie (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Anhaltende leicht gehobene Stimmung, gesteigerter Antrieb und Aktivität und in der Regel auch ein auffallendes Gefühl von Wohlbefinden und körperlicher und seelischer Leistungsfähigkeit. - Gesteigerte Geselligkeit, Gesprächigkeit, übermäßige Vertraulichkeit, gesteigerte Libido und vermindertes Schlafbedürfnis sind häufig vorhanden,

Nach oben