Derealisations- und Depersonalisationssyndrom

Das Depersonalisations- und Derealisationssysndrom wird in der ICD-10 unter F48.1 diagnostiziert. Merkmale des Depersonalisations- und Derealisationssysndroms (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Eine seltene Störung, bei der ein Patient spontan beklagt, das seine geistige Aktivität, sein Körper oder die Umgebung sich in ihrer Qualität verändert haben, und unwirklich, wie in weiter Ferne oder automatisiert erlebt werden. - Neben