feinmotorik

Startseite/Lexikon/feinmotorik

EPMS

Extrapyramidalmotorische Störungen (EPMS; kurz: extrapyramidale Störungen [EMS]) sind Störungen im extrapyramidalen System des zentralen Nervensystems (ZNS), die sich in der Skelettmuskulatur als Bewegungsstörungen auswirken. Das extrapyramidale System steuert die Grobmotorik. Es bildet damit die Basis für das pyramidale System, das beim Menschen die Feinmotorik steuert. Extrapyramidalmotorische Störungen können zahlreiche Ursachen haben. Sie können auch bei

Extrapyramidalmotorische Störungen

s. EPMS   QUELLENNACHWEIS: Text: Extrapyramidalmotorische Störungen, EPMS. Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum Stichworte: extrapyramidalmotorische störungen, extrapyramidalmotorische störungen münchen, epms, epms münchen, bewegungsstörung, bewegungsstörung münchen, bewegungsstörungen, bewegungsstörungen münchen, motorische störungen, motorische störungen münchen, unerwünschte nebenwirkungen, unerwünschte nebenwirkungen münchen, unerwünschte nebenwirkungen medikamente, unerwünschte nebenwirkungen medikamente münchen, nebenwirkungen medikamente, nebenwirkungen medikamente münchen, nebenwirkungen

Nach oben