Abhängigkeitssyndrom

Abhängigkeitssyndrom ist der offizielle Fachausdruck in der ICD-10 (ICD-10: F1x.2) für Sucht, Suchterkrankung, Substanzabhängigkeit, Drogenabhängigkeit, Suchtmittelabhängigkeit, Abhängigkeit und ähnliche Begriffe. Das Abhängigkeitssyndrom kann sich gemäß ICD-10 auf Alkohol, Opioide, Cannabinoide, Sedativa/Hypnotika, Kokain, andere Stimulanzien einschließlich Koffein, Halluzinogene, Tabak und flüchtige Lösungsmittel beziehen. Wenn Sie von irgendeiner Substanz körperlich und/oder psychisch abhängig sind oder Abhängigkeit vermuten,

Alkoholismus

Alkoholismus (ICD-10: F10.2) ist gleichbedeutend mit "Abhängigkeit von Alkohol", "Alkoholsucht", "Dipsomanie", "Alkoholkrankheit", "Trunksucht". Alkoholismus ist eine Form der Suchterkrankung. Insofern gilt für Alkoholismus alles, was unter Abhängigkeitssyndrom (ICD-10: Fx.2) aufgeführt ist. Alkoholsucht kann mit zahlreichen spezifischen körperlichen und psychischen Symptomen verbunden sein: - netdoktor.de - alkoholismus-hilfe.de - psychosoziale-gesundheit.net - alk-info.com - Wikipedia - suchthilfe-magazin.de -

Amnesie

Amnesie (s. Wikipedia) ist eine Störung des Gedächtnisses (Gedächtnisstörung; s. Gedächtnisstörungen). Frühere Erlebnisinhalte können nicht mehr oder nur noch zum Teil erinnert werden. Amnesie kann die unterschiedlichsten Ursachen haben, auch rein organische (körperliche). Gegenstand von Psychotherapie kann Amnesie nur werden, wenn der Gedächtnisstörung psychische Ursachen zugrundeliegen oder zumindest mit zugrundeliegen. Hypnotherapie kann bei psychisch bedingter

Nach oben