manie

Affektive Störungen

Affektive Störungen (ICD-10: F3; s. ICD-10-Online-Dokumentation) ist der Überbegriff für eine Reihe von Erkrankungen, bei denen die Affektivität gestört ist. Hierzu gehören insbesondere die manische Episode (ICD-10: F30; s. Manie), die bipolare affektive Störung (ICD-10: F31; s. bipolare Störung), die depressive Episode (ICD-10: F32; s. Depression) und die rezidivierende (mehrfach wiederkehrende) depressive Störung (ICD-10: F33;

Manie

Manie (ICD-10: F30.0) ist eine Form der affektive Störungen (s. affektive Störungen). Merkmale der Manie (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Die Stimmung ist situationsinadäquat gehoben und kann zwischen sorgloser Heiterkeit und fast unkontrollierbarer Erregung schwanken. - Die gehobene Stimmung ist mit vermehrtem Antrieb verbunden, dies führt zu Überaktivität, Rededrang und vermindertem Schlafbedürfnis. - Die Aufmerksamkeit kann nicht

Schizoaffektive Störung

Schizoaffektive Störungen (ICD-10: F25) sind Erkrankungen, bei denen manische, hypomanische und/oder depressive Symptome zeitgleich (in allen denkbaren Kombinationen) zusammen mit schizophrenen Symptomen auftreten . Merkmale schizoaffektiver Störungen: - Episodische Störungen, bei denen sowohl affektive (also manische, hypomanische und/oder depressive) Symptome als auch einzelne schizophrene Symptome auftreten. - Die Störung erfüllt die Kriterien für eine mittelgradige

Nach oben