Impulskontrollstörungen

Impulskontrollstörungen (ICD-10: F63) sind Handlungen, die wiederholt, ohne vernünftige Motivation und aufgrund eines inneren Drangs bzw. einer wachsenden Spannung durchgeführt werden. Se können nicht kontrolliert werden. Weitere Merkmale der Störungen der Impulskontrolle (Impulskontrollstörungen) sind (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Die Impulshandlungen schädigen zumeist die Interessen des betroffenen Patienten oder die anderer Menschen. - Das Ausführen der Handlung