Generalisierte Angststörung

  Die generalisierte Angststörung (ICD-10: F41.1) gehört zu den Angststörungen und hier zum Unterbereich „andere Angststörungen“ (ICD-10: F41). Merkmale der generalisierten Angststörung (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Anspannung, Sorgen, beständiges Grübeln, Befürchtungen in bezug auf alltägliche Ereignisse - Die Angst ist generalisiert und anhaltend - Die Angst ist "frei flottierend", d.h. nicht auf bestimmte Umgebungsbedingungen beschränkt -

Panikstörung

Die Panikstörung (ICD-10: F41.0) gehört zu den Angststörungen und hier zum Unterbereich „andere Angststörungen“ (ICD-10: F41). Merkmale der Panikstörung (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Nicht auf bestimmte Situationen oder Gegenstände bezogen - Wiederkehrende schwere Angstattacken (Panik), die sich nicht auf eine spezifische Situation oder besondere Umstände beschränken und deshalb auch nicht vorhersehbar sind - Wie bei anderen

Phobien

s. Phobische Störungen   QUELLENNACHWEIS: Text: Phobien. Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum Stichworte: angst, angst hypnose, angst münchen, angst hypnose münchen, angsterkrankung, angsterkrankung hypnose, angsterkrankung münchen, angsterkrankung hypnose münchen, angsterkrankungen, angsterkrankungen hypnose, angsterkrankungen münchen, angsterkrankungen hypnose münchen, angststörungen, angststörungen hypnose, angststörungen münchen, angststörungen hypnose münchen, traumatherapie, traumatherapie hypnose, traumatherapie münchen, traumatherapie

Phobische Störungen

Phobien bzw. phobische Störungen (ICD-10: F40) sind ein Unterbereich der Angststörungen. Merkmale von Phobien (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Phobien sind eine Gruppe von Störungen, bei der Angst ausschließlich oder überwiegend durch eindeutig definierte, konkrete benennbare, eigentlich ungefährliche Objekte und/oder Situationen hervorgerufen wird. - In der Folge werden diese Situationen typischerweise vermieden (Vermeidungsverhalten) oder mit Furcht ertragen.

Soziale Phobie

Die Soziale Phobie (ICD-10: F40.1) gehört zu den Angststörungen und hier zum Unterbereich „Phobien“ bzw. „phobischen Störungen“ (ICD-10: F40). Merkmale der sozialen Phobie (vgl. ICD-10-Online-Dokumentation): - Die Angst wird ausschließlich oder überwiegend durch eindeutig definierte, eigentlich ungefährliche Situationen hervorgerufen - In der Folge werden diese Situationen typischerweise vermieden oder mit Furcht ertragen - Die Befürchtungen

Spezifische (isolierte) Phobien

Spezifische isolierte Phobien (ICD-10: F40.2) gehören zu den Angststörungen und hier zum Unterbereich „Phobien“ bzw. „phobischen Störungen“ (ICD-10: F40). Merkmale der sozialen spezifischen (isolierten) Phobie (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Phobien, die auf eng umschriebene Situationen wie Nähe von bestimmten Tieren, Höhen, Donner, Dunkelheit, Fliegen, geschlossene Räume, Urinieren oder Defäkieren auf öffentlichen Toiletten, Genuss bestimmter Speisen, Zahnarztbesuch

Trennungsangst

Kindliche Trennungsangst (ICD-10: F93.0) gehört zu den emotionalen Störungen des Kindesalters (ICD-10: F93). Merkmale der Trennungsangst des Kindesalters (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Eine Störung mit Trennungsangst soll nur dann diagnostiziert werden, wenn die Furcht vor Trennung den Kern der Angst darstellt und wenn eine solche Angst erstmals während der frühen Kindheit auftrat. - Kindliche Trennungsangst unterscheidet

Nach oben