therapie dissoziative störungen hypnose münchen

Startseite/Lexikon/therapie dissoziative störungen hypnose münchen

Dissoziative Störungen

Die dissoziativen Störungen (ICD-10: F44) umfassen eine Reihe unterschiedlicher Erkrankungsarten, bei denen die Identität des Denkens, Fühlens und/oder Empfindens mit den dazugehörigen Situationen, mit dem Körper und/oder mit dem eigenen Ich verlorengegangen ist. Alle dissoziativen Erkrankungen sind psychisch bedingt und werden dem Bereich der Psychosomatik zugerechnet. Allgemeine Merkmale aller Arten von dissoziativen Störungen (s. ICD-10-Online-Dokumentation):

Multiple Persönlichkeit(sstörung)

Die multiple Persönlichkeit bzw. multiple Persönlichkeitsstörung ist in der ICD-10 unter F44.81 "Multiple Persönlichkeit(sstörung)" zu finden. Die multiple Persönlichkeit bzw. multiple Persönlichkeitsstörung ist KEINE Persönlichkeitsstörung, sonst stünde sie in der ICD-10 in Kapitel F6 (Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen). Die multiple Persönlichkeit bzw. multiple Persönlichkeitsstörung müsste von der Systematik her eigentlich z.B. "dissoziative Identitätsstörung" heißen, da sie

Psychosomatik

Die Psychosomatik ist eine Teildiziplin der Psychiatrie. Die Psychosomatik ist die Lehre von der wechselseitigen Beeinflussbarkeit körperlicher und seelischer Faktoren. Die Psychosomatik untersucht, welchen Einfluss die Psyche auf Entstehung und Verlauf von verschiedenen körperlichen Krankheitsbildern hat. 1. Sigmund Freud → s. Konversionsneurosen (vgl. ICD-10, F44: dissoziative Störungen) Sigmund Freud war mit seinen Versuchen, Hysterie durch

Nach oben