therapie schmerzstörung hypnose

Startseite/Lexikon/therapie schmerzstörung hypnose

Fibromyalgie

Fibromyalgie geht mit chronischen Schmerzen, Erschöpfung, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Antriebsschwäche, Schwellungsgefühl an Händen, Füßen und Gesicht und vielen weiteren Beschwerden einher. Die betroffenen Personen haben, vor allem wegen der chronischen Schmerzen (z.B. an der Muskulatur, den Gelenken und dem Rücken) oft eine jahrelange Ärzte-Odyssee hinter sich, ohne dass die Ursache für den Schmerz ermittelt werden konnte.

Psychosomatik

Die Psychosomatik ist eine Teildiziplin der Psychiatrie. Die Psychosomatik ist die Lehre von der wechselseitigen Beeinflussbarkeit körperlicher und seelischer Faktoren. Die Psychosomatik untersucht, welchen Einfluss die Psyche auf Entstehung und Verlauf von verschiedenen körperlichen Krankheitsbildern hat. 1. Sigmund Freud → s. Konversionsneurosen (vgl. ICD-10, F44: dissoziative Störungen) Sigmund Freud war mit seinen Versuchen, Hysterie durch

Somatoforme Störungen

Als somatoforme Störungen (s. ICD-10: F45) wird eine Gruppe von psychosomatischen Erkrankungen (s. Psychosomatik) bezeichnet , bei denen körperliche Symptome vorliegen, ohne dass für diese Symptome körperliche (organische) Ursachen gefunden werden können. Merkmale der somatoformen Störungen (s. ICD-10-Online-Dokumentation): - Körperlicher Symptome in Verbindung mit hartnäckigen Forderungen nach medizinischen Untersuchungen trotz wiederholter negativer Ergebnisse und Versicherung

Nach oben