Asperger-Autismus

Asperger-Autismus (ICD-10: F84.5) gehört zu den "tiefgreifenden Entwicklungsstörungen" (ICD-10: F84; s. ICD-10-Online-Dokumentation). Asperger-Autismus stellt eine leichtere Form des Autismus dar. Merkmale des Asperger-Autismus: - Abweichungen der wechselseitigen sozialen Interaktionen, wie für den Autismus typisch - eingeschränktes, stereotypes, sich wiederholendes Repertoire von Interessen und Aktivitäten - Die Störung unterscheidet sich vom Autismus in erster Linie durch

Autismus

Unterschiedliche Formen des Autismus finden sich in der ICD-10 im Kapitel F84 unter den "tiefgreifenden Entwicklungsstörungen" (s. ICD-10-Online-Dokumentation). Autismus ist gekennzeichnet durch: - Qualitative Abweichungen in den wechselseitigen sozialen Interaktionen und Kommunikationsmustern und durch ein eingeschränktes, stereotypes, sich wiederholendes Repertoire von Interessen und Aktivitäten. - Diese qualitativen Auffälligkeiten sind in allen Situationen ein grundlegendes Funktionsmerkmal

Frühkindlicher Autismus

Frühkindlicher Autismus (= Kanner-Syndrom, Kanner-Autismus; ICD-10: F84.0) gehört zu den „tiefgreifenden Entwicklungsstörungen“ (ICD-10: F84; s. ICD-10-Online-Dokumentation). Ausprägung und Schweregrad des frühkindlichen Autismus können ganz unterschiedlich sein. Merkmale des frühkindlichen Autismus: - Charakteristisches Muster abnormer Funktionen in den folgenden psychopathologischen Bereichen: in der sozialen Interaktion, der Kommunikation und im eingeschränkten stereotyp repetitiven Verhalten. - Die abnorme

Nach oben