Die Somatisierungsstörung (s. ICD-10: F45.0) ist eine psychosomatische Erkrankung (s. Psychosomatik), bei der unterschiedliche, ständig wechselnde psychische und körperliche Symptome vorliegen, für die es keine körperliche (organische) Ursache gibt.

Die Somatisierungsstörung ist eine Unterform der somatoformen Störungen (s. ICD-10-Online-Dokumentation).

Merkmale der Somatisierungsstörung (s. ICD-10-Online-Dokumentation):
– Multiple, wiederholt auftretende, häufig wechselnde körperliche Symptome, die wenigstens zwei Jahre bestehen.
– Die meisten Patienten haben eine lange und komplizierte Patienten-Karriere hinter sich, sowohl in der Primärversorgung als auch in spezialisierten medizinischen Einrichtungen, wo viele negative Untersuchungen und ergebnislose explorative Operationen durchgeführt worden sein können.
– Die Symptome können sich auf jeden Körperteil oder jedes System des Körpers beziehen. Der Verlauf der Störung ist chronisch und fluktuierend und häufig mit einer langdauernden Störung des sozialen, interpersonalen und familiären Verhaltens verbunden.
– Eine kurzdauernde (weniger als zwei Jahre) und weniger auffallende Symptomatik wird besser unter F45.1 klassifiziert (undifferenzierte Somatisierungsstörung).
– Die Symptome dürfen nicht vorwiegend vegetativ sein, ansonsten handelt es sich eher um eine somatoforme autonome Funktionsstörung.
– Die Symptome können nicht ausreichend durch eine körperliche Ursache erklärt werden
– Häufige Selbstmedikation und Aufsuchen von Laienhelfern.
– Häufige Symptome:

  • Gastrointestinale Symptome (z.B. Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähungsgefühl, schlechter Geschmack im Mund, extrem belegte Zunge, Erbrechen, Würgen, Durchfall)
  • Kardiovaskuläre Symptome (z.B. Atemlosigkeit ohne Anstrengung, Brustschmerzen)
  • Urogenitale Symptome (z.B. Dysurie, häufiges Wasserlassen, unangenehme Empfindungen im oder um den Genitalbereich, Klagen über ungewöhnlichen oder verstärkten vaginalen Ausfluss)
  • Haut- oder Schmerzsymptome (z.B. Klagen über Fleckigkeit oder Farbveränderungen an der Haut, Schmerzen in den Gliedern, unangenehme Taubheit oder Kribbelgefühl).

Eine undifferenzierte Somatisierungsstörung (F45.1) kann bereits ab einer Dauer von sechs Monaten diagnostiziert werden. Die Anzahl der Symptome oder das Hilfesuchverhalten ist geringer ausgeprägt als bei der Somatisierungsstörung.

Die Ursachen der Somatisierungsstörung liegen oft in der Kindheit, die Auslöser in der Gegenwart. Hypnotherapie ist in der Lage, mittels des Verfahrens der Regression in die Kindheit zurückzugehen. Dadurch können Beschwerden der Somatisierungsstörung oftmals aufgelöst oder gelindert werden.

Nutzen Sie Hypnotherapie insbesondere dann, wenn Sie vermuten, dass die Ursachen Ihrer Beschwerden in psychosozialen Konflikten in der Kindheit und/oder Jugend oder in sonstigen Traumatisierungen liegen.

Hypnotherapie lässt sich bei der Somatisierungsstörung gut mit anderen (auch mit allen kassenfinanzierten) Psychotherapien kombinieren. Machen Sie z.B. eine durchgehende Verhaltenstherapie, und kommen Sie zusätzlich, z.B. alle 4 Wochen, zu uns zur Hypnose!

Bitte lassen Sie vor Aufnahme der Hypnotherapie ärztlich abklären, dass Ihre Beschwerden nicht organisch bedingt sind (s. organische psychische Störungen).

Literatur:
– Internet-Lexikon DocCheck Flexikon (Somatisierungsstörung)
Wikipedia (Somatoforme Störung → s. Unterkapitel)

 


QUELLENNACHWEIS:

Text: Somatisierungsstörung.
Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum

Stichworte: somatisierung, somatisierung hypnose, somatisierung münchen, somatisierung hypnose münchen, somatisierungsstörung, somatisierungsstörung hypnose, somatoforme störung, somatoforme störung hypnose, somatoforme störung münchen, somatoforme störung hypnose münchen, somatoforme störungen, somatoforme störungen hypnose, somatoforme störungen münchen, somatoforme störungen hypnose münchen, therapie somatisierung, therapie somatisierung hypnose, therapie somatisierung münchen, therapie somatisierung hypnose münchen, therapie somatisierungsstörung, therapie somatisierungsstörung hypnose, therapie somatoforme störung, therapie somatoforme störung hypnose, therapie somatoforme störung münchen, therapie somatoforme störung hypnose münchen, therapie somatoforme störungen, therapie somatoforme störungen hypnose, therapie somatoforme störungen münchen, therapie somatoforme störungen hypnose münchen, hypnose, hypnose münchen, hypnotherapie, hypnotherapie münchen, hypnosetherapie, hypnosetherapie münchen, coaching, coaching münchen, business coaching, business coaching münchen, personal coaching, personal coaching münchen, psychotherapie, psychotherapie münchen, psychosomatik, psychosomatik münchen