Stottern (Stammeln) (ICD-10: F98.5) ist eine psychisch bedingte (psychogene) Sprechstörung. Das Stottern steht in der ICD-10 in Kapitel “F98: Andere Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend”.

Psychogenes Stottern tritt situationsabhängig auf, die Sprachfunktionen als solche sind nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Als mögliche Ursachen für Stottern (Stammeln) werden diskutiert:
– Neuropsychologische Ursachen
– Genetik (familiäre Häufung)
– Planungs- und Koordinationsdefizite (Basalganglien): Sprechen vor Abschluss der Sprechplanung
– Unbewusste psychische Konflikte.

Merkmale des Stotterns (Stammelns) (vgl. ICD-10-Onlie-Dokumentation):
– Das Sprechen ist durch häufige Wiederholung oder Dehnung von Lauten, Silben oder Wörtern oder durch häufiges Zögern und Innehalten, das den rhythmischen Sprechfluss unterbricht, gekennzeichnet.
– Situationsabhängiges Auftreten → Stotterer können situativ auch fehlerfrei sprechen.
– Verschlechterung durch emotionale Anspannung → Nervosität gilt nicht als Auslöser, kann jedoch in manchen Fällen Folge des Stotterns sein.
– Es können negative Gefühle, Gedanken und Einstellungen wie Angst, Scham und Minderwertigkeitsgefühle als Folge des Stotterns entstehen.
– Verstärkung des Stotterns durch Aufmerksamkeit.
– Folge: Sprechängste, Vermeidung des Sprechens.
– Der Redefluss ist NICHT auf Aufforderung hin verbesserbar.
– Erstauftreten: meistens ca. 3.-7. Lebensjahr.
– 3/5 der Stotterer sprechen in der Pubertät wieder flüssig.
– Es gibt keine “Stotterpersönlichkeit”, keinen “typischen Stotterer”.
– Keine größere Ängstlichkeit, Gehemmheit o.ä. als Ursache oder Auslöser.
– Mit zunehmender Dauer des Stottern nimmt die Wahrscheinlichkeit einer spontanen Remission ab.

Therapieziele:
– Entspannung
– Suche von Ursachen und Auslösern durch Regression
– Suggestionen zum flüssigen Sprechen
– Üben des flüssigen Sprechens in Trance
– Kommunikationstraining in Trance
– Ich-Stärkung, Verbesserung der Selbstbewertung.

Hypnotherapie ist in der Lage, mittels des Verfahrens der Regression in konfliktbelastete Situationen zurückzugehen. Dadurch kann psychogenes Stottern oftmals aufgelöst oder verbessert werden.

Nutzen Sie Hypnotherapie insbesondere dann, wenn Sie vermuten, dass die Ursachen des Stotterns in psychosozialen Konflikten in der Kindheit und/oder Jugend oder in sonstigen Traumatisierungen liegen.

Hypnotherapie lässt sich bei allen psychogenen Erkrankungen gut mit anderen (auch mit allen kassenfinanzierten) Psychotherapien kombinieren. Machen Sie z.B. eine durchgehende Verhaltenstherapie, und kommen Sie zusätzlich, z.B. alle 4 Wochen, zu uns zur Hypnose!

Bitte lassen Sie vor Aufnahme der Hypnotherapie ärztlich abklären, dass Ihre Beschwerden nicht organisch bedingt sind (s. organische psychische Störungen).

Literatur:
– Internet-Lexikon DocCheck Flexikon (Stottern)
– Wikipedia (Stottern)

 


QUELLENNACHWEIS:

Text: Stottern, Stammeln.
Autor: Dr. Ilona Hündgen, Hypnosis Center München, Integratives Hypnose-Therapiezentrum

Stichworte: stottern, stottern hypnose, stottern münchen, stottern hypnose münchen, stammeln, stammeln hypnose, stammeln münchen, stammeln hypnose münchen, therapie stottern, therapie stottern hypnose, therapie stottern münchen, therapie stottern hypnose münchen, therapie stammeln, therapie stammeln hypnose, therapie stammeln münchen, therapie stammeln hypnose münchen, sprechstörung, sprechstörung hypnose, sprechstörung münchen, sprechstörung hypnose münchen, sprechstörungen, sprechstörungen hypnose, sprechstörungen münchen, sprechstörungen hypnose münchen, therapie sprechstörungen, therapie sprechstörungen hypnose, therapie sprechstörungen münchen, therapie sprechstörungen hypnose münchen, logopädie, logopädie hypnose, logopädie münchen, logopädie hypnose münchen, hypnose, hypnose münchen, hypnotherapie, hypnotherapie münchen, hypnosetherapie, hypnosetherapie münchen, coaching, coaching münchen, business coaching, business coaching münchen, personal coaching, personal coaching münchen, psychotherapie, psychotherapie münchen